Previous slide
Next slide

Gesamtprogramm

Für vielfältig erfahr- und lebbare Resonanzerfahrungen stellen wir eine bunte Palette an Angeboten für unterschiedliche Zielgruppen mit ansprechenden Zeitformaten zur Verfügung. Details können Sie den jeweiligen Ausschreibungen entnehmen.

Bitte melden Sie sich frühzeitig zu ›Ihrem‹ Seminar (Titel und Datum) unter Angabe von Name und Adresse an. Dadurch erhöht sich für Sie die Sicherheit, dass Ihr gewünschter Kurs stattfindet. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne zu einzelnen Veranstaltungen ausführlichere Informationen zu: resonanzraum@dernbacher.de

Alle Termine auf einen Blick:

Anmeldung

Nach schriftlicher Kursanmeldung erhalten die Teilnehmenden eine schriftliche Bestätigung. 14 Tage vor Kursbeginn werden die Tagungsinformationen per E-Mail zugeschickt. Zu diesem Zeitpunkt wird der Teilnahmebeitrag fällig. Bei Kursausfall erfolgt ebenfalls spätestens 14 Tage vor dem vorgesehenen Lehrgangsbeginn eine entsprechende Mitteilung. Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Bedingungen und Stornofristen.

Die Angebote werden laufend aktualisiert, schauen Sie doch immer wieder mal vorbei!

fluegel_querHerzliche Einladung zu einem stimmungsvollen Nachmittag mit einigen der schönsten Weihnachtslieder zum Mitsingen.

Musikalische Gestaltung: Lars Hastrich (Flügel) und Theresa Baldus (Klarinette).

Je nach Entwicklung der Corona-Infektionen findet das Konzert im Garten des Aloysia Löwenfels Hauses statt mit Glühwein, Tee & Lebkuchen.

Eintritt frei.

Zum 5. mal findet der Yoga-Kurs im schönen Ambiente des Meditationsraumes statt.

Yoga in regelmäßiger Praxis unterstützt ein verstärktes Bewusstsein für Geist und Körper. Mit Körper- und Atemübungen kann der Geist ruhig und klar werden. Eine Erfahrung der persönlichen körperlichen Kraft wird ermöglicht. Die Yogaübungen werden im Sinn von Viniyoga vermittelt. Bei allen Übungen wird auf die besonderen Bedingungen und Fähigkeiten, die die Einzelnen mitbringen, eingegangen. Aus diesem Grund sind sie für jeden Menschen geeignet, der Yoga praktizieren möchte, vom Neuling bis zum Fortgeschrittenen.

Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung, Decke und warme Strümpfe

Es handelt sich um 10 Termine, jeweils dienstags von 18:30 bis 20:00 Uhr:
16.01./23.01./30.01./06.02./13.02./20.02./27.02./05.03./12.03./19.03.

Kosten: 90,00 € (für 10 Termine)

Lehrerin: Beate Knopp, Yogalehrerin BDY / EYU

Neben dem Einsteiger-Kurs von Beate Knopp bieten wir einen weiteren Yoga-Kurs für Fortgeschrittene an.

Yoga gibt Kraft, Beweglichkeit und innere Ruhe. Die Körpermitte wird gestärkt und die muskuläre Flexibilität erhöht. Atemübungen und eine kurze Meditation runden die Yoga-Stunde ab.

Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung, Decke und warme Strümpfe

Es handelt sich um 10 Termine, jeweils mittwochs von 17:30 bis 19:00 Uhr:
17.01./24.01./31.01./07.02./14.02./21.02./28.02./06.03./13.03./20.03.

Kosten: 90,00 € (für 10 Termine)

Lehrerin: Beate Knopp, Yogalehrerin BDY / EYU

Den Tag beginnen mit Hatha-Yoga


Der Yoga-Kurs mit Petra Jung beginnt am Freitag, den 19.01.2024 und findet in angenehmer Atmosphäre im Meditationsraum des Aloysia Löwenfels Hauses statt.

Starten Sie kraftvoll und gelassen in den Tag. Bei der Durchführung klassischer Asanas des Hatha-Yoga kräftigen, dehnen und entspannen Sie Ihren Körper. Atemübungen lassen Sie achtsam Ihren Körper wahrnehmen und helfen dabei Stress abzubauen. Bei allen Übungen wird auf die besonderen Bedingungen und Fähigkeiten des Einzelnen eingegangen. Aus diesem Grund eignen sie sich für jeden, der Yoga praktizieren möchte – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen.

Bitte mitbringen: Matte, Decke, evtl. Yogakissen, bequeme Kleidung, warme Strümpfe

Es handelt sich um 10 Termine, jeweils freitags von 10:00 bis 11:30 Uhr:
19.01. / 26.01. / 02.02. / 09.02. / 16.02. / 23.02. / 01.03. / 08.03. / 15.03. / 22.03.

Kosten: 90,00 € (für 10 Termine)

Lehrerin: Petra Jung, Übungsleiterin u. Yoga-Kursleiterin DTB

logo_kik_text_800pxFilm im Januar: „Meine, Deine, Unsere“


Inhalt: 
Witwe Helen North (Lucille Ball) und Witwer Frank Beardsley (Henry Fonda) haben viele Gemeinsamkeiten. Mehr als sie nach ihrer ersten Begegnung ahnen. Denn sie verschweigt ihm ihre acht Kinder – und er ihr seine zehn. Als die beiden heiraten, bricht in der neuen Großfamilie die blanke Anarchie aus: Die unfreiwilligen Stiefgeschwister lassen keine Gelegenheit aus, um sich gegenseitig das Leben schwer zu machen und das Glück ihrer Eltern zu sabotieren. Schließlich aber lernen sie doch die Vorzüge von zwei Eltern schätzen – und erfahren, dass auch die größte Großfamilie immer noch ein bisschen größer werden kann …

Herzliche Einladung zum Film mit anschließendem Gespräch!

Eintritt frei.

Veranstaltungsort: Kloster Maria Hilf | Vortragsraum Mutterhaus | Katharina-Kasper-Str. 10 | 56428 Dernbach

pixabay-6545757-veranstaltung28. Treffen:
Können uns Geschichten, Lyrik und Musik dem Glauben näher bringen?
Mit Ihnen wollen wir dieser Frage nachgehen.

Mit musikalischer Begleitung auf dem Flügel von Hildegard Schaefer-Breit.

Herzliche Einladung
Ihre Sr. M. Simone ADJC und Sr. M. Theresia ADJC

Februar

Zugunsten der Katherine Matriculation Schule in Tamil Nadu, Indien


Mit Musik einen Lichtblick in schwierigen Zeit schaffen.

Die Stauchwiesen Band aus Erfenbach bei Kaiserslautern mit ihrem Leiter Thorben Fritz (der Neffe von Schwester Iniga) geben ein Benefizkonzert in Dernbach. Es erwartet Sie ein facettenreicher Abend mit Musik von Classic bis Rock.

Die Band, die aus Mitgliedern im Alter zwischen 10 und 70 Jahren besteht, gründete sich zu Beginn der Corona-Pandemie, um Menschen und Nachbarn Freude zu bringen und den älteren Menschen etwas die Einsamkeit zu nehmen. Dazu spielten sie einmal in der Woche im Vorgarten unter Einhaltung der Coronaregeln. Dies hat so viel Freude bereitet, dass sie sich auch heute noch einmal in der Woche treffen. Die Band steht für Spaß an der Musik, für Toleranz, für Menschlichkeit, für Solidarität, gegen das Alleinsein und für Frieden auf der Welt.

Für jung und alt!

Gesammelt wird für die Katherine Matriculation High School im Dorf Chinna Avudaiyar Kovil, Tamil Nadu, Süd-Indien. Die Schule wurde im Jahr 2003 von den Armen Dienstmägden Jesu Christi gegründet und bietet heute eine solide Schulausbildung für rund 700 Kindern aus armen und bedürftigen Familien. Die Menschen in der Gegend sind in der Regel Tagelöhner, einfache Bauern oder Fischer. Die Finanzierung der Schulgebühren stellt für sie eine große Herausforderung dar. Mit den Einnahmen des Benefizkonzerts soll die Ausstattung von Laboren für die naturwissenschaftlichen Fächer finanziert werden. Diese werden dringend benötigt, um staatliche Auflagen zum Schulbetrieb zu erfüllen. Durch Spenden finanziert müssen die Kosten nicht auf die Schüler:innen und ihre Familien umgelegt werden. So bleibt der Schulbesuch weiterhin für alle erschwinglich!

Eintritt frei – Spenden für das Projekt erbeten
(Gerne können wir Ihnen eine Spendenquittung ausstellen.)

Veranstaltungsort: Katharina-Kasper-Haus (Aula) | Katharina-Kasper-Str. 12 | 56428 Dernbach

Vortragsreihe am Dienstag – rund um das Leben in seiner Vielfalt

Religiöse Teilhabe für alle

Inklusion/Partizipation/Teilhabe ist ein Menschenrecht, welches in vielen Bereichen – Bildung – Kultur langsam umgesetzt wird. Natürlich und besonders dort gilt es auch im Bereich der religiösen Sozialisation.

Jochen Straub, Theologe im Bistum Limburg und Leiter des Referates Seelsorge für Menschen mit Behinderung verfügt mit seinen Angeboten über langjährige Erfahrung. Er wird im Rahmen der Vortragsreihe am Dienstag für alle Interessierten neue Entwicklungen/Ideen/Chancen und ein neues Arbeitsmaterial für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung vorstellen.

Alle am Thema Interessierten sind herzlich zum Zuhören und zur Beteiligung eingeladen. Dazu lädt die Katharina-Kasper-Stiftung in das Aloysia Löwenfels Haus nach Dernbach ein.

Referent: Jochen Straub, Referat Seelsorge für Menschen mit Behinderung im Bistum Limburg

Eintritt frei.

Die Veranstaltung der Katharina-Kasper-Stiftung findet in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Westerwald/Rhein-Lahn statt.

Weitere Informationen unten: www.katharina-kasper-stiftung.de

Abschied vom Pazifismus? – Wie sich die Friedensbewegung neu erfinden kann

Podiumsdiskussion mit Autor Dr. Johannes Ludwig

Warum überhaupt sollte sich die Friedensbewegung neu erfinden? Kann sie es? Ihr Ziel ist doch klar und einfach: Frieden. Aber so einfach ist es nicht, stellt Dr. Johannes Ludwig in seiner Studie klar: Die Konflikte, Auseinandersetzungen und Kriege sind komplex und eine einfache Antwort wird ihnen nicht gerecht. Die aktuellen gesellschaftlichen Debatten zeichnen sich ja auch dadurch aus, dass ein Aufruf, der sich im Slogan „Frieden schaffen ohne Waffen“ erschöpft ungehört verhallt und als ideologisierend diskreditiert wird. Wie also dann dem Ziel „Frieden“ näher kommen? Wie Friedensbewegung glaubhaft sein?
Ludwig plädiert für klare Haltungen, für Kompromisse und dafür, den Raum für qualitätsvolle Debatten offen zu halten, denn: „Eine der Grundüberzeugungen der Friedensbewegung ist, dass der Friede weit mehr ist als die bloße Abwesenheit des Krieges. Friede baut – gerade auch aus christlicher Perspektive – auf der Menschenwürde, auf der Gerechtigkeit und auf dem Primat der Perspektive der Leidtragenden auf.“

Mit ihm ins Gespräch über die angemessene Form „friedensbewegt zu sein“ diskutieren:
• Andreas Zumach, langjähriger Journalist zahlreicher Medien mit Schwerpunkt internationale Politik
• Dr. Irene Lorisika, Entwicklungspolitikerin, gestaltet im b-05-Café einen Begegnungsraum
• Keana Müller, Friedensengagierte, Angehörige der Generation Z

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltet wird die Podiumsdiskussion von der Katholischen Erwachsenenbildung Westerwald-Rhein-Lahn.
logo_keb_ww_rhein_lahn

In der Fastenzeit setzen wir uns an fünf Terminen mit Texten der Wüstenmütter und Wüstenväter der frühen Kirche auseinander. Die Weisungen, die sie damals aufschrieben, sind auch heute für uns noch gültig und hilfreich.

Weitere Termine: 28.02., 06.03., 13.03. und 20.03.2024
(jeweils mittwochs um 19:00 Uhr)

Veranstaltungsort: Aula des Mutterhauses • Kloster Maria Hilf • Eingang Bäckerseck

Herzliche Einladung
Ihre Sr. M. Simone ADJC und Sr. M. Theresia ADJC

Eintritt frei.

Der fünfte Märchenabend handelt vom Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“.

Das Märchen wird vorgetragen und anschließend wird es einen regen Austausch geben.
Na, neugierig geworden? Lassen Sie sich überraschen!

Referent*innen: Sr. M. Simone Weber und Winfried Gramich

Eintritt frei.

In der Fastenzeit setzen wir uns mit Texten der Wüstenmütter und Wüstenväter der frühen Kirche auseinander. Die Weisungen, die sie damals aufschrieben, sind auch heute für uns noch gültig und hilfreich.

Weitere Termine: 06.03., 13.03. und 20.03.2024
(jeweils mittwochs um 19:00 Uhr)

Veranstaltungsort: Aula des Mutterhauses • Kloster Maria Hilf • Eingang Bäckerseck

Herzliche Einladung
Ihre Sr. M. Simone ADJC und Sr. M. Theresia ADJC

Eintritt frei.

beitrag_pme_muskelentspannungLoslassen durch Anspannung

Fühlen Sie sich an- und verspannt? Lernen Sie die PME nach Edmund Jacobson kennen, eine Methode, die leicht erlernbar und ganzheitlich für Körper und Geist ist und die in vielen Lebenssituationen selbständig und ohne Hilfsmittel einsetzbar ist.

Durch die bewusste Anspannung und aufmerksam erlebte Entspannung einzelner Muskelgruppen nacheinander wird die Muskelspannung unter das Ausgangsniveau gesenkt und eine tiefe Entspannung erzielt.

Mitzubringen: Matte, Wolldecke, bequeme Kleidung, evtl. warme Socken, ein kleines Kissen, etwas zu trinken

Kursleitung: Elfi K. Klein, Entspannungspädagogin

Alle 8 Termine jeweils donnerstags von 18:30 – 20:00 Uhr:
29.02. / 07.03. / 14.03. / 21.03. / 28.03. / 04.04. / 11.04. / 18.04.

Kosten: 80,00 € (für 8 Termine)

Anmeldung bis zum 25.02.2024 unter: resonanzraum@dernbacher.de oder Tel. 02602 683-60

März

Vortragsreihe am Dienstag – rund um das Leben in seiner Vielfalt

Gemeinsam statt einsam

Dies ist eine kostenfreie Vortragsveranstaltung im Hybrid-Format. Der Zoom-Link wird auf der Homepage www.katharina-kasper-stiftung.de veröffentlicht.

Referent: Björn Flick, Vereinsvorsitzender von „Das Netzwerk für Nachbarschaftshilfe im Westerwald“

Eintritt frei.

Die Veranstaltung der Katharina-Kasper-Stiftung findet in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Westerwald/Rhein-Lahn statt.

In der Fastenzeit setzen wir uns mit Texten der Wüstenmütter und Wüstenväter der frühen Kirche auseinander. Die Weisungen, die sie damals aufschrieben, sind auch heute für uns noch gültig und hilfreich.

Weitere Termine: 13.03. und 20.03.2024
(jeweils mittwochs um 19:00 Uhr)

Veranstaltungsort: Aula des Mutterhauses • Kloster Maria Hilf • Eingang Bäckerseck

Herzliche Einladung
Ihre Sr. M. Simone ADJC und Sr. M. Theresia ADJC

Eintritt frei.

andreas_knapp_foto_gerd_neuholdDer bekannte spirituelle Lyriker und engagierte Ordensmann Dr. Andreas Knapp liest aus dem reichen Schatz seiner Gedichte, die Glauben so plastisch verkörpern können und uns mit auf die ewige Achterbahn der Gottessuche nehmen.

Einer seiner Gedichtbände „ganz knapp“ verhandelt die Vielschichtigkeit der Sprache wie auch des Menschen. Worte wie „Glaube“, „Hoffnung“ oder „Liebe“ lassen unterschiedliche Bedeutungen aufscheinen. Einerseits muss diese Vielfalt definiert, d.h. begrenzt werden. Andererseits weist der Bedeutungsreichtum darauf hin, dass der Mensch nie ganz zu fassen oder festzulegen ist. Auf diese unbegrenzbaren Dimensionen weisen die Gedichte von Andreas Knapp hin. Er begibt sich auf Spurensuche nach Worten, die über das Gewöhnliche hinausweisen: Gedichte an der Schwelle zu Gott.

Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Hildegard Schaefer-Breit (Klavier) und Pia Ockenfels-Mehren (Querflöte).

Zur Person:
Andreas Knapp ist Priester und Poet. Als Mitglied der Ordensgemeinschaft der „Kleinen Brüder vom Evangelium“ – Gemeinschaft des Carles de Foucault – hat er viele Jahre als Packer am Fließband gearbeitet. Er engagiert sich derzeit in der Flüchtlingsarbeit. Inmitten eines säkularen Umfeldes sucht er nach einer Sprache, in der die religiöse Sehnsucht des Menschen zum Ausdruck kommt. „Seine Gedichtbände zählen zu den sprachlich eindrucksvollsten Beispielen von spiritueller Poesie in unserer Zeit.“ (Prof. Dr. Georg Langenhorst)

Die Gesamtauflage seiner Bücher im Echter Verlag beträgt über 50.000 Exemplare. Sein literarisches Schaffen wurde vielfach ausgezeichnet: u.a. mit dem Franklin Award und dem Herbert-Haag-Preis.

Veranstaltungsort:
Aula des Mutterhauses • Kloster Maria Hilf • Eingang Bäckerseck

In der Fastenzeit setzen wir uns mit Texten der Wüstenmütter und Wüstenväter der frühen Kirche auseinander. Die Weisungen, die sie damals aufschrieben, sind auch heute für uns noch gültig und hilfreich.

Letzter Termin: Mittwoch, 20.03.2024 um 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Aula des Mutterhauses • Kloster Maria Hilf • Eingang Bäckerseck

Herzliche Einladung
Ihre Sr. M. Simone ADJC und Sr. M. Theresia ADJC

Eintritt frei.

„Bilder – Sprache der Seele“

In zwei kreativen Übungen laden wir dazu ein sich, selbst auf andere Weise wahrzunehmen.

Leitung:
• Beate Heinen, Künstlerin und Kunsttherapeutin
• Ulrich Heinen, Kunsttherapeut

Kosten: 30,00 € (inklusive Pausensnack)

In der Fastenzeit setzen wir uns mit Texten der Wüstenmütter und Wüstenväter der frühen Kirche auseinander. Die Weisungen, die sie damals aufschrieben, sind auch heute für uns noch gültig und hilfreich.

Veranstaltungsort: Aula des Mutterhauses • Kloster Maria Hilf • Eingang Bäckerseck

Herzliche Einladung
Ihre Sr. M. Simone ADJC und Sr. M. Theresia ADJC

Eintritt frei.

Einführungsseminar „Gewaltfreie Kommunikation“


Kennen Sie das?
Sie diskutieren beruflich oder privat mit Anderen – und trotzdem ist am Ende keine Seite wirklich zufrieden?
Manchmal fragen Sie sich: „Haben wir über dasselbe Thema gesprochen?“

Wenn Sie zukünftig mehr Klarheit und Wertschätzung in Ihrer Kommunikation haben möchten, lade ich Sie ein, gemeinsam mit mir ein anderes Herangehen an solche Situationen zu erforschen und auszuprobieren. Grundlage dafür wird die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg sein.

Die Haltung und die Methoden der Gewaltfreien Kommunikation ermöglichen u.a.
… die eigenen Beweggründe und die der Anderen besser zu verstehen.
… die eigenen Anliegen und Wünsche klarer zu kommunizieren.
… Missverständnisse in der Kommunikation aufzudecken.
… mit sich selbst und Anderen leichter in Kontakt zu kommen.

Mit Hilfe der 4 Schritte der Gewaltfreien Kommunikation beleuchten die Teilnehmenden im Seminar schwierige Gesprächssituationen aus ihrem eigenen Leben und erproben neue Herangehensweisen.

Referentin: Sabine Theis (Trainerin für wertschätzende Kommunikation, Mentalcoach, MBSR-Lehrerin)

Start: Samstag, 23.03.2024 um 10:00 Uhr
Ende: Sonntag, 24.03.2024 um 18:00 Uhr

Kursgebühr:
229,00 € zzgl. Unterkunft & Verpflegung (Vollpension 97,50 €)

April

„Raus aus dem Hamsterrad!?!“

Wie Achtsamkeit im Umgang mit Stress helfen kann

Oft erleben wir, dass wir überschwemmt werden von Aufgaben, Anforderungen und Erwartungen. Diese lösen eine Flut von Gedanken und Gefühlen aus. Wir haben den Eindruck, im Hamsterrad festzustecken.

An diesem Wochenende erfahren Sie, wie Stress entsteht und erforschen, welche Faktoren in Ihrem eigenen Leben dafür sorgen, dass das Hamsterrad nicht stillsteht.

In der Achtsamkeit geht es darum, aus dem Grübelkarussell auszusteigen und den gegenwärtigen Moment bewusst wahrzunehmen. Sie werden Achtsamkeitsübungen in Ruhe und in Bewegung kennenlernen. Diese unterstützen Sie darin, aufmerksam mit dem Körper, mit Gedanken und Gefühlen umzugehen und stärken so Ihre persönlichen Ressourcen im Umgang mit Stress.

Referentin: Sabine Theis (MBSR-Lehrerin, Mentalcoach, Trainerin für wertschätzende Kommunikation)

Start: Samstag, 06.04.2024 um 10:00 Uhr
Ende: Sonntag, 07.04.2024 um 18:00 Uhr

Kursgebühr: 229,00 € zzgl. Unterkunft & Verpflegung (Vollpension 97,50 €)

all_you_can_beat_02Die Band „All You Can Beat“ (AYCB) aus Osnabrück fing an mit der Begleitung von Gottesdiensten in der Kath. Kirchengemeinde Heilig Kreuz. Damals, als Peter Janssens bekannt wurde und das neue geistliche Liedgut das „Licht der Welt“ erblickte.

In der Gottesdienst-Begleitung lassen es sich die Musiker nicht nehmen, zum Abschluss einen „Rausschmeißer“ zu spielen – ein Lied, das einfach Spaß macht. Das sind Songs, die nicht unbedingt aus dem christlichen Liedgut stammen, sondern eher klassische Popsongs sind, die aber auch einen religiösen Hintergrund haben.

Seit einiger Zeit gehen AYCB auf Tournee und spielen aus ihrem gesammelten Repertoire an „Rausschmeißern“.

Wir sind schon gespannt, was uns die Band zu „Beaten“ hat.

Kosten: 10,00 €

Zum 6. mal findet der Yoga-Kurs im schönen Ambiente des Meditationsraumes statt.

Yoga in regelmäßiger Praxis unterstützt ein verstärktes Bewusstsein für Geist und Körper. Mit Körper- und Atemübungen kann der Geist ruhig und klar werden. Eine Erfahrung der persönlichen körperlichen Kraft wird ermöglicht. Die Yogaübungen werden im Sinn von Viniyoga vermittelt. Bei allen Übungen wird auf die besonderen Bedingungen und Fähigkeiten, die die Einzelnen mitbringen, eingegangen. Aus diesem Grund sind sie für jeden Menschen geeignet, der Yoga praktizieren möchte, vom Neuling bis zum Fortgeschrittenen.

Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung, Decke und warme Strümpfe

Es handelt sich um 10 Termine, jeweils dienstags von 18:30 bis 20:00 Uhr:
16.04. / 23.04. / 30.04. / 07.05. / 14.05. / 21.05. / 28.05. / 04.06. / 11.06. / 18.06.

Kosten: 90,00 € (für 10 Termine)

Lehrerin: Beate Knopp, Yogalehrerin BDY / EYU

Neben dem Einsteiger-Kurs von Beate Knopp bieten wir die Fortsetzung des Yoga-Kurses für Fortgeschrittene an.

Yoga gibt Kraft, Beweglichkeit und innere Ruhe. Die Körpermitte wird gestärkt und die muskuläre Flexibilität erhöht. Atemübungen und eine kurze Meditation runden die Yoga-Stunde ab.

Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung, Decke und warme Strümpfe

Es handelt sich um 10 Termine, jeweils mittwochs von 17:30 bis 19:00 Uhr:
17.04. / 24.04. / 08.05. / 15.05. / 22.05. / 29.05. / 05.06. / 12.06. / 19.06. / 26.06.

Kosten: 90,00 € (für 10 Termine)

Lehrerin: Beate Knopp, Yogalehrerin BDY / EYU

Den Tag beginnen mit Hatha-Yoga


Die Fortsetzung des Yoga-Kurses mit Petra Jung beginnt am Freitag, den 19.04.2024 und findet in angenehmer Atmosphäre im Meditationsraum des Aloysia Löwenfels Hauses statt.

Starten Sie kraftvoll und gelassen in den Tag. Bei der Durchführung klassischer Asanas des Hatha-Yoga kräftigen, dehnen und entspannen Sie Ihren Körper. Atemübungen lassen Sie achtsam Ihren Körper wahrnehmen und helfen dabei Stress abzubauen. Bei allen Übungen wird auf die besonderen Bedingungen und Fähigkeiten des Einzelnen eingegangen. Aus diesem Grund eignen sie sich für jeden, der Yoga praktizieren möchte – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen.

Bitte mitbringen: Matte, Decke, evtl. Yogakissen, bequeme Kleidung, warme Strümpfe

Es handelt sich um 10 Termine, jeweils freitags von 10:00 bis 11:30 Uhr:
19.04./26.04./03.05./10.05./17.05./07.06./14.06./21.06./28.06./05.07.

Kosten: 90,00 € (für 10 Termine)

Lehrerin: Petra Jung, Übungsleiterin u. Yoga-Kursleiterin DTB

Exerzitien anhand von ausgewählten Versen aus dem Johannesevangelium

Leitung: Pater Elmar Busse ISch

Anreisetag: Samstag, 20.04.2024
Beginn: Sonntag, 21.04.2024
Ende: Samstag, 27.04.2024

Anmeldung bitte schriftlich mit Angabe von Anschrift, Telefonnummer und Emailadresse an:
Sr. M. Clementine Ferdinand ADJC
E-Mail: sr.clementine@dernbacher.de

Bitte um Beachtung: Anreise am Tag vor Beginn der Exerzitien zum Mittagessen um 11:30 Uhr!
Der Kurse ist auf 20 Personen begrenzt.

Veranstaltungsort: Kloster Maria Hilf • Katharina-Kasper-Str. 10 • 56428 Dernbach

Mai

Vortragsreihe am Dienstag – rund um das Leben in seiner Vielfalt

Pädagogische Unterstützung für Eltern: LOVT /TeBa Therapie

Dies ist eine kostenfreie Vortragsveranstaltung im Hybrid-Format. Der Zoom-Link wird auf der Homepage www.katharina-kasper-stiftung.de veröffentlicht.

Referentin: Sabine Berndt, Ergotherapeutin und Heilpraktikerin (online)

Eintritt frei.

Die Veranstaltung der Katharina-Kasper-Stiftung findet in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Westerwald/Rhein-Lahn statt.

Ausführliche Informationen folgen noch.

Eintritt frei.

Veranstaltungsort: Kloster Maria Hilf (Aula) • Katharina-Kasper-Str. 10 • 56428 Dernbach • Eingang Bäckerseck

Juni

„Und ich? – Wer kümmert sich um mich?“

Selbstmitgefühl und Selbstfürsorge

Kennen Sie das?
Sie sorgen für das Wohlergehen von Familie, Kolleg:innen, Freund:innen, oder kümmern sich darum, „dass der Laden läuft“.
Doch manchmal (oder immer häufiger?) schleichen sich Erschöpfung, Enttäuschung oder Frustration ein: „Und wo bleibe ich?“

Dauerhaft liebevoll und fürsorglich für Andere Da-Sein setzt einen liebevollen und fürsorglichen Umgang mit sich selbst voraus.

Mit Hilfe der 4 Schritte des Selbstempathie-Prozesses werden wir in diesem Seminar gemeinsam erforschen, wie Sie auch im Alltag nachhaltig für sich selbst sorgen können.

Inhalte des Seminars:
• Die 4 Schritte des Selbstempathie-Prozesses aus der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg
• Wahrnehmung eigener Gefühle und Bedürfnisse z.B. durch Achtsamkeitsübungen
• Stressentstehung und Stressregulation
• Wertschätzend Nein-Sagen
• Erarbeitung eines Selbstfürsorge – „Notfallkoffers“ und einer Selbstfürsorge – „Menü-Karte“ für den eigenen Alltag

Referentin: Sabine Theis (MBSR-Lehrerin, Mentalcoach, Trainerin für wertschätzende Kommunikation)

Start: Samstag, 01.06.2024 um 10:00 Uhr
Ende: Sonntag, 02.06.2024 um 18:00 Uhr

Kursgebühr: 229,00 € zzgl. Unterkunft & Verpflegung (Vollpension 97,50 €)

Vortragsreihe am Dienstag – rund um das Leben in seiner Vielfalt

Naturheilkundliche und osteopathische Behandlung von Schwangeren, Säuglingen und deren Müttern

Dies ist eine kostenfreie Vortragsveranstaltung im Hybrid-Format. Der Zoom-Link wird auf der Homepage www.katharina-kasper-stiftung.de veröffentlicht.

Referent: Thomas Kretz, Heilpraktiker & Osteopath

Eintritt frei.

Die Veranstaltung der Katharina-Kasper-Stiftung findet in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Westerwald/Rhein-Lahn statt.

In einer global vernetzten Welt wird mit den sichtbar wachsenden Ausmaßen des Klimawandels immer deutlicher, dass unsere Art zu leben und unser Handeln nicht folgenlos bleiben für die Natur und die Lebensbedingungen von Menschen an anderen Orten.

Papst Franziskus weitet in seiner Enzyklika Laudato si die Option für die Armen und bezieht die Schöpfung mit ein. Die Schöpfungsspiritualität anderer Völker gibt neue Impulse für den achtsamen Umgang mit der Umwelt und die Bewahrung der Schöpfung. Das Universum ist ein Ausdruck der Zärtlichkeit Gottes, das Staunen über seine Schönheit die treibende Kraft für unsere Rettung.

Gelebte Spiritualität kann als Initialzündung zu veränderten Haltungen führen, die wiederum nachhaltig eine Veränderung im Bewusstsein und im Handeln hervorrufen. missio bietet ein ganzheitliches Exerzitienwochenende zum Thema „Erd-Verbunden“ für Frauen an, die im Berufsleben stehen. Neben inhaltlichen Impulsen aus der Weltkirche stehen Yogaeinheiten, Impulse aus der Weltkirche, die Erkundung der Natur, Austausch, Meditation und Gebetsimpulse auf dem Programm.

Der Kurs beginnt am Freitag, den 14. Juni um 17:00 Uhr und endet am Sonntag, den 16. Juni 2024 um 14:00 Uhr.

Referentinnen:

  • Stella Matutina, AGIAMONDO-Weltdienst-Expertin; mehrere Jahre bei missio Aachen tätig, ehemalige Ordensschwester mit längeren Aufenthalten in Asien, Afrika und Europa; Menschenrechtsaktivistin
  • Christine Hartl, Yogalehrerin IYGK, Zertifizierte Heilpflanzenexpertin
  • Jacqueline Schlesinger-Albert; Missio-Diözesanreferentin, Bistum Limburg

Kosten: 298,– € (Tagungskosten EZ/VP 208,– € + 90,– €)

Anmeldung unter Angabe von Name, Adresse, Telefonnummer und Geburtsdatum per E-Mail an:
j.schlesinger-albert@bistumlimburg.de
Die Teilnehmerinnenplätze sind begrenzt. Anmeldeschluss ist der 30. April 2024

Eine Veranstaltung der missio-Diözesanstelle im Bistum Limburg und des Teams Spiritualität missio Aachen

Einzelexerzitien mit Gemeinschaftselementen zu neutestamentlichen Heilungsgeschichten

Leitung: Verena Ley und Elisabeth Pfeffer • Exerzitienleiterinnen (ignatianisch), Geistliche Begleiterinnen

Kursgebühr: 480,00 € (inkl. Verpflegung und Unterkunft)

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Personen begrenzt.

Der Kurs beginnt am 17.06. um 17:00 Uhr und endet am 21.06.24 um 11:00 Uhr.

Ausführliche Informationen werden noch bekannt gegeben.

„Ich suche nicht – ich finde.“

(Pablo Picasso)

„Suchen – das ist wie ein Ausgehen von alten Beständen und ein Finden – Wollen von bereits Vorhandenem in Neuem.“

Leitung:
• Beate Heinen, Künstlerin und Kunsttherapeutin
• Ulrich Heinen, Kunsttherapeut

Kosten: 30,00 € (inklusive Pausensnack)

„Sinn des Lebens – mit allen Sinnen entdecken“


Wir laden Sie ein, das Leben bewusst zu betrachten und zu erspüren und wir erkunden, mit welchen Sinnen wir Gott im Alltag erleben können.

Unsere Sinne sind wertvolle Geschenke, die es uns ermöglichen, Gott, die Schöpfung, unsere Mitmenschen und uns selbst wahrzunehmen und dabei stets neue Entdeckungen zu machen.

Mit kreativen und biblischen Impulsen wird der Oasentag gestaltet:
• Zeit zur Ruhe zu kommen
• Zeit sich mit Anderen auszutauschen
• Zeit mit Gott

Referentin: Sr. Claudia Mazurek ADJC

Teilnehmerbeitrag: 30,00 € (inklusive Verpflegung)

Anmeldung bis 07.06.24 unter: resonanzraum@dernbacher.de oder 02602 683-60

Juli

Vortragsreihe am Dienstag – rund um das Leben in seiner Vielfalt

Inklusion & Integration

Dies ist eine kostenfreie Vortragsveranstaltung im Hybrid-Format. Der Zoom-Link wird auf der Homepage www.katharina-kasper-stiftung.de veröffentlicht.

Referent: Frank Wendland, Vereinsvorsitzender vom „Verein für Freizeit- und Ferienbetreuung junger, beeinträchtigter Menschen in der Region Westerwald/Rhein-Lahn“

Eintritt frei.

Die Veranstaltung der Katharina-Kasper-Stiftung findet in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Westerwald/Rhein-Lahn statt.

September

Einzelexerzitien mit Impulsen aus dem Matthäusevangelium

Leitung: Verena Ley und Elisabeth Pfeffer • Exerzitienleiterinnen (ignatianisch), Geistliche Begleiterinnen

Kursgebühr: 290,00 € (inkl. Verpflegung und Unterkunft)

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Personen begrenzt.

Der Kurs beginnt am 09.09. um 14:00 Uhr und endet am 11.09.24 um 16:00 Uhr.

Geschichten von Straßen und Häusern

Leitung: Pater Eric Riechers SAC

Anreisetag: Samstag, 28.09.2024
Beginn: Sonntag, 29.09.2024
Ende: Samstag, 05.10.2024

Anmeldung bitte schriftlich mit Angabe von Anschrift, Telefonnummer und Emailadresse an:
Sr. M. Clementine Ferdinand ADJC
E-Mail: sr.clementine@dernbacher.de

Bitte um Beachtung: Anreise am Tag vor Beginn der Exerzitien zum Mittagessen um 11:30 Uhr!
Der Kurs ist auf 20 Personen begrenzt.

Veranstaltungsort: Kloster Maria Hilf • Katharina-Kasper-Str. 10 • 56428 Dernbach

Ganzjährige Termine | fortlaufende Veranstaltungen

(außer an Feiertagen)
3 Sitzeinheiten je 25 Minuten

Leitung: Sr. Nicola Boers ADJC

Das Anliegen des ZEN ist die Berührung mit der eigenen Wesensnatur. Es geht um die Ein- und Heimkehr zum wahren Selbst, um die SEINS-Erfahrung, – im christlichen Sinn um Menschwerdung.

Die Übung der Zen-Meditation: Gegenwärtig sein in der rechten Haltung, das Sitzen in Stille, die Gedanken lassen, sich selbst sein lassen. Regelmäßiges Üben führt zu einer Praxis im alltäglichen Leben, letztlich zum „wohnen“ in sich selbst.

Eintritt frei.
Anmeldung unter Tel. 02602 683-0

Kurs mit jeweils 10 Einheiten
Leitung: Beate Knopp, Yogalehrerin BDY / EYU

Unsere Yoga- und ZEN-Kurse finden im schönen Ambiente des Meditationsraumes statt.

Yoga in regelmäßiger Praxis unterstützt ein verstärktes Bewusstsein für Geist und Körper. Mit Körper- und Atemübungen kann der Geist ruhig und klar werden. Eine Erfahrung der persönlichen körperlichen Kraft wird ermöglicht. Die Yogaübungen werden im Sinn von Viniyoga vermittelt. Bei allen Übungen wird auf die besonderen Bedingungen und Fähigkeiten, die die Einzelnen mitbringen, eingegangen. Aus diesem Grund sind sie für jeden Menschen geeignet, der Yoga praktizieren möchte, vom Neuling bis zum Fortgeschrittenen.

Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung, Decke und warme Strümpfe

Kosten: 90,00 € (für 10 Termine)

Die genauen Termine erfahren Sie im laufenden Programm oder unter Tel. 02602 683-0.

Kurs mit jeweils 10 Einheiten
Leitung: Beate Knopp, Yogalehrerin BDY / EYU

Neben dem Einsteiger-Kurs von Beate Knopp bieten wir die Fortsetzung des Yoga-Kurses für Fortgeschrittene an.

Yoga gibt Kraft, Beweglichkeit und innere Ruhe. Die Körpermitte wird gestärkt und die muskuläre Flexibilität erhöht. Atemübungen und eine kurze Meditation runden die Yoga-Stunde ab.

Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung, Decke und warme Strümpfe

Kosten: 90,00 € (für 10 Termine)

Die genauen Termine erfahren Sie im laufenden Programm oder unter Tel. 02602 683-0.

Einmal im Monat wird in der Aula des Mutterhauses ein Film gezeigt. Die Termine werden kurzfristig im Programm und als Beitrag auf der Startseite bekannt gegeben.

Herzliche Einladung zum Film mit anschließendem Gespräch!

Eintritt frei.

Veranstaltungsort: Kloster Maria Hilf | Vortragsraum Mutterhaus | Katharina-Kasper-Str. 10 | 56428 Dernbach

Kurs mit jeweils 8 Einheiten
Leitung: Elfi K. Klein, Entspannungspädagogin

Loslassen durch Anspannung


Fühlen Sie sich an- und verspannt? Lernen Sie die PME nach Edmund Jacobson kennen, eine Methode, die leicht erlernbar und ganzheitlich für Körper und Geist ist und die in vielen Lebenssituationen selbständig und ohne Hilfsmittel einsetzbar ist.

Durch die bewusste Anspannung und aufmerksam erlebte Entspannung einzelner Muskelgruppen nacheinander wird die Muskelspannung unter das Ausgangsniveau gesenkt und eine tiefe Entspannung erzielt.

Mitzubringen: Matte, Wolldecke, bequeme Kleidung, evtl. warme Socken, ein kleines Kissen, etwas zu trinken

Kosten: 80,00 € (für 8 Termine)

Die genauen Termine erfahren Sie im laufenden Programm oder unter Tel. 02602 683-0.

Kurs mit jeweils 10 Einheiten
Leitung: Petra Jung, Übungsleiterin u. Yoga-Kursleiterin DTB

Starten Sie kraftvoll und gelassen in den Tag. Bei der Durchführung klassischer Asanas des Hatha-Yoga kräftigen, dehnen und entspannen Sie Ihren Körper. Atemübungen lassen Sie achtsam Ihren Körper wahrnehmen und helfen dabei Stress abzubauen. Bei allen Übungen wird auf die besonderen Bedingungen und Fähigkeiten des Einzelnen eingegangen. Aus diesem Grund eignen sie sich für jeden, der Yoga praktizieren möchte – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen.

Bitte mitbringen: Matte, Decke, evtl. Yogakissen, bequeme Kleidung, warme Strümpfe

Kosten: 90,00 € (für 10 Termine)

Die genauen Termine erfahren Sie im laufenden Programm oder unter Tel. 02602 683-0.

Anmeldung

Nach schriftlicher Kursanmeldung erhalten die Teilnehmenden eine schriftliche Bestätigung. 14 Tage vor Kursbeginn werden die Tagungsinformationen per E-Mail zugeschickt. Zu diesem Zeitpunkt wird der Teilnahmebeitrag fällig. Bei Kursausfall erfolgt ebenfalls spätestens 14 Tage vor dem vorgesehenen Lehrgangsbeginn eine entsprechende Mitteilung. Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Bedingungen und Stornofristen.

PL Nummer: Viele unserer Veranstaltungen sind vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz dem dienstlichen Interesse dienend anerkannt. Falls noch nicht auf der Website gekennzeichnet, erfragen Sie bitte die Anerkennungsnummer unter anmeldungrrk@dernbacher.de oder telefonisch unter 02602 683-60.