Gesamtprogramm

Für vielfältig erfahr- und lebbare Resonanzerfahrungen stellen wir eine bunte Palette an Angeboten für unterschiedliche Zielgruppen mit ansprechenden Zeitformaten zur Verfügung. Das Repertoire reicht von der Soiree über Werkstätten bis hin zur zertifizierten Ausbildung und anerkannten Lehrer*innenfortbildung in Präsenz- und Onlineformat. Details können Sie den jeweiligen Ausschreibungen entnehmen.

Unsere Angebote sind auch Themenfeldern zugeordnet, um Ihnen eine gezielte Suche zu ermöglichen. Das neue Programm gibt es zusätzlich als PDF-Datei zum Downloaden. Die Angebote werden laufend aktualisiert. Schauen Sie doch immer wieder mal vorbei!

Bitte melden Sie sich frühzeitig zu ›Ihrem‹ Seminar (Titel und Datum) unter Angabe von Name und Adresse an. Dadurch erhöht sich für Sie die Sicherheit, dass Ihr gewünschter Kurs stattfindet. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne zu einzelnen Veranstaltungen ausführlichere Informationen zu: 

resonanzraum[at]dernbacher.de

 

Termine 2. Halbjahr 2022

Alle Termine auf einen Blick.

Anmeldung

Nach schriftlicher Kursanmeldung erhalten die Teilnehmenden eine schriftliche Bestätigung. Ca. 10 Tage vor Kursbeginn werden die Tagungsinformationen per E-Mail zugeschickt. Zu diesem Zeitpunkt wird der Teilnahmebeitrag fällig. Bei Kursausfall erfolgt ebenfalls spätestens 10 Tage vor dem vorgesehenen Lehrgangsbeginn eine entsprechende Mitteilung. Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Bedingungen und Stornofristen.

PL Nummer: Viele unserer Veranstaltungen sind vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz dem dienstlichen Interesse dienend anerkannt. Falls noch nicht auf der Website gekennzeichnet, erfragen Sie bitte die Anerkennungsnummer unter resonanzraum[at]dernbacher.de oder telefonisch unter 02602 683-60.

Dezember

… dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur.

Ausstellung mit Dialoggespräch

Beate Heinen malte ihr erstes Weihnachtsbild „Mülltonnenmadonna“ 1976. 

Die mittlerweile über 40 Weihnachtsbilder sind für die Künstlerin auch persönliche Schritte, die sie an das Geheimnis von Weihnachten heranführen. 

Die Ausstellung ausgewählter Weihnachtsbilder und das Dialoggespräch am Abend wollen die Besucherinnen und Besucher zu ihrem persönlichen Weg nach Betlehem einladen.

Künstlerin/Referent: Beate Heinen & Ulrich Heinen

Kosten: Eintritt frei | eine Spende ist uns herzlich willkommen

Wir lieben Sie, die Weihnachtsgeschichten, -Gedichte, -Musik und Bilder. Sie handeln von Übersinnlichem, Bestimmung, von Zielen und neuen Perspektiven – von Liebe.

Tauchen Sie ein mit uns in eine besondere Atmosphäre von Literatur, Musik und Kunst.

Referent*innen:Dr. Sabine Tischbein, Dr. Hans-Jürgen Blanke, ResonanzRaum Kloster

Eintritt frei – eine Spende ist herzlich willkommen

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das erste Halbjahr 2023. Die Angebote werden laufend ergänzt.

Februar

Vertiefungsseminar zur Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Treffen – Sitzungen – Arbeitskreise. Leider kommt es oft genug vor, dass die Mehrheit der Menschen mit Besprechungen hinsichtlich des Verhältnisses von zu investierendem Zeitaufwand und dem, was am Ende dabei rumkommt, oft sehr unzufrieden sind. Auch wenn strenggenommen alle, die an solchen Besprechungen teilnehmen, Einflussmöglichkeiten auf deren Verlauf haben, machen zumeist nur wenige davon Gebrauch. Bei diesem Workshop können Sie lernen

  • sensibler für eigene Verhaltensweisen und denen anderer zu werden, welche eine effektive Kommunikation im Rahmen von Besprechungen torpedieren,
  • andere auf eben solche Verhaltensweisen in wertschätzender Form anzusprechen und Alternativen aufzuzeigen sowie andere zu ermutigen, dies bei Ihnen bei Bedarf genauso auch zu tun,
  • Entscheidungsprozesse so mitzugestalten, dass deren Ergebnisse ein hohes Maß an Nachhaltigkeit erzielen, indem diese so weit wie möglich an den Bedürfnissen aller ausgerichtet werden,
  • sich selbst und andere zu ermutigen für sich kraftvoll einzutreten, wann immer Vorschläge für Entscheidungen im Raum stehen, die den eigenen Bedürfnissen zuwiderlaufen.

Voraussetzung zur Teilnahme sind Vorkenntnisse in Gewaltfreier Kommunikation von mindestens einem Seminartag.

Referent: Jochen Hiester, zertifizierter Trainer für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC), Diplom-Sozialpädagoge (FH) Fortbildungen in Mediation, Teamentwicklung, Gruppendynamik, Arbeit mit dem inneren Kind, Deeskalation bei drohender körperlicher Gewalt, Improvisationstheater, Theaterpädagogik, Psychodrama, Themenzentrierter Interaktion

Teilnahmebeitrag: 160,00 € inkl. Verpflegung
Übernachtung mit Frühstück zubuchbar: 46,00 €

PL-Nummer: 23ST010101

Mai

Wenn Sie als Lehrer*in, Berater*in, pädagogische Fach- oder Führungskraft tätig sind und sich häufig mit Fragen konfrontiert sehen, die sich auf Entscheidungen, Ziel- und Konfliktklärungen beziehen, ist die Methode der Strukturaufstellung außerordentlich interessant und effektiv. Das Gleiche gilt, wenn Sie sich schlicht für der Methode interessieren.

Die Systemische Strukturaufstellung ist eine ungewöhnliche Aufstellungsmethode, die unterschiedlichste Lösungsideen bewirkt. Mit dieser Methode werden nicht nur konkrete Personen aufgestellt, sondern vor allem Strukturelemente wie Ziele, Hindernisse, Ressourcen, verdeckte Gewinne, aber auch Orte, Visionen und vieles mehr. „Zielaufstellungen“ beispielsweise decken Blockaden auf, die bislang von einer Zielerreichung abgehalten haben, so dass oft ungeahnte Lösungswege entstehen.

Mit Hilfe einer „Tetralemma-Aufstellung“ können Sie bei (schwierigen) Entscheidungsfragen zu ausgesprochen kreativen Optionen kommen. Diese Aufstellungsart setzt neue Optionen für Veränderungen in Systemen frei. Das geschieht unter anderem durch das Aufstellen eines freien Strukturelementes, das häufig mit Humor oder unausgesprochenen Botschaften verbunden ist. Weitere Methoden wie die „Aufstellung im Einzel-Coaching“ mit Materialien oder die „Espresso-Aufstellung“ (Kurzform) werden Platz haben. Letztlich geht es darum, einen Umgang mit dieser Methode erwerben, die möglichst kundenorientiert ist und eine freie Gestaltung der Aufstellung zulässt.

In diesem Seminar können Sie Anliegen aus dem persönlichen Bereich ebenso einbringen wie aus Ihren Schulen, anderen Einrichtungen oder aus Beratung, Supervision und Coaching.

Referentin:Gabriele Ruck, Supervisorin DGSv, Coach SG, Organisationsberaterin HSI

Zielgruppe: Lehrkräfte, Praktiker*innen in psychosozialen und pädagogischen Arbeitsfeldern

Veranstalterin in Kooperation: BTS Mannheim

Seminargebühr: 360,00 € zzgl. Mwst.
Anmeldung über: www.bts-mannheim.de