Bildung für Kopf, Herz und Hand

Wir freuen uns, Ihnen unser facettenreiches Programm für das zweite Halbjahr 2022 vorstellen zu können.

Unsere Angebote werden laufend aktualisiert. Schauen Sie doch öfter mal vorbei!
Gerne lassen wir Ihnen auf Wunsch aktuelle Informationen zukommen.
Auch bei kostenfreien Angeboten bitten wir um Anmeldung unter:
resonanzraum[at]dernbacher.de

September

Der Schweizer Gedächtnistrainer Gregor Staub stellt sein Megamemory Schulkonzept vor.

Wie können die Schüler mit mehr Spaß schneller lernen? Was muss ein Lehrer tun, damit die Klasse den Lernstoff wesentlich besser im Gedächtnis abspeichert?
Anhand konkreter Übungen werden Ihre Schüler, Lehrer und Eltern erleben, wie Gedächtnistechniken den Unterricht unterstützen und die Merkfähigkeit erheblich erhöhen. Das erzeugt tolle Erfolgserlebnisse steigert die Lernmotivation.


Die präsentierten Methoden basieren auf den altgriechischen Mnemo Techniken. Die Schüler erleben sofort den Lernfortschritt und die Lehrer/Innen können die Übungen sofort im Unterricht einbauen.


Seit über 25 Jahren wurde das Mega Memory Lernprogramm von dem Schweizer Hall of Fame Gedächnistrainer Gregor Staub in Deutschland – Österreich und der Schweiz in mehreren 100 Schulen vorgestellt und mit Begeisterung umgesetzt. Herr Staub kommt ohne Gage an die Schulen.

Jedes Jahr stellt Gregor Staub sein Megamemory Schulkonzept auf den größten Schulleiter- und Lehrerkongressen vor wie – DSK 2016 in Düsseldorf , ÖSK 2017 in Wien, Deutscher Lehrertag 2018 in Frankfurt, DSLK 2018, Deutscher Lehrertag 21.03.19 in Leipzig, DSLK 2021 und viele andere...!

Das sind die wichtigsten Themen der  Vorträge:
1. mentale Zustände beim Lernen - stressfrei im Unterricht und Prüfungen
2. Wie transportiere ich das gelernte ins Langzeitgedächtnis.
3. Namensgedächnis - zum Beispiel für die Lehrer Namen von einer neuen Klasse
4. Spickzettel: freie Rede, Einkaufszettel, große Mengen an Lernstoff in Reihenfolge sicher abspeichern
5. Perfektes Zahlengedächtnis - Geburtsdaten wichtiger Persönlichkeiten, Wirtschaftszahlen, geographische Maßeinheiten usw.
6. Abstraktes Lernen – Sprachen, Formeln, schwierige Begriffe.
7. Vedische Mathematik: schnelles Kopfrechnen, das kleine 1x1 in einer Woche!

Referent:Gregor Straub, Gedächtnistrainer, Coach

Zielgruppe: Schulleitung und Mitglieder Schulleitung

Kostenfreie Veranstaltung!

Oktober

Eine zentrale Herausforderung für schulische Führungskräfte

Erfolgreiche Schulleitungen sehen die Sicherung und Weiterentwicklung von Unterricht im systemischen Kontext „Schule“ als eine ihrer zentralen Aufgaben. Besonders gefordert sind Sie als Schulleitung im Spannungsfeld der Selbständigkeit Ihrer Lehrkräfte einerseits und der Wahrnehmung Ihrer Führungsaufgabe andererseits.

Unabhängig davon, ob Sie bereits Führungskraft sind oder nicht: Diese eintägige Veranstaltung gibt Ihnen neben praxisorientierten Inputphasen die Möglichkeit den (indirekten) Einfluss von Schulleitung auf Unterrichtsentwicklung zu analysieren und zu reflektieren. Entsprechende Bereitschaft Ihrerseits voraussetzend bietet das Seminar zudem einen Resonanzboden Ihrer systemischen Aktivitäten zur Unterrichtentwicklung.
Die Simulation unterrichtsnaher Beratungssituationen, eine individuelle Reflexion Ihrer persönlichen Führungshaltung sowie Impulse für Ihr weiteres Leitungshandeln runden das Veranstaltungsprogramm sinnvoll ab.

Zielgruppe: Schulleitungen, Mitglieder der erweiterten Schulleitung, an Führungsaufgaben Interessierte

Referent: Hanns Georg Tischbein STD, stellv. Schulleiter a.D, Professionalisierung von Führungskräften, Regionalberater Rheinland-Pfalz der Deutschen Schulakademie/ Deutscher Schulpreis

Teilnahmebeitrag: 95,00 € inklusive Verpflegung

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

„Ich kann jeden Augenblick entscheiden,
ob ich Recht behalten, etwas aushalten, alles beim Alten lassen
oder ob ich meine Bedürfnisse ernst nehmen will und mich selbst o.k. finden möchte.“   Marshall Rosenberg

Konflikte jeglicher Art sind sicherlich eine ständig wiederkehrende Herausforderung in Ihrem Alltag. Ungelöste Konflikte binden Kraft, kosten Zeit und oftmals auch Nerven. Es lohnt sich also, sich darin fit zu machen, wie Sie dazu beitragen können, dass Konflikte effektiv und nachhaltig gelöst werden. Anhand von Konfliktbeispielen aus Ihrem Alltag wird bei diesem Seminar das Konfliktlösungsmodell von Marshall Rosenberg auf lebendige und praxisnahe Weise vermittelt und dessen Anwendung geübt werden. Dieses Modell legt denen, die es anwenden, nahe, in Konflikten Ihr Hauptaugenmerk zunächst auf die Beziehungsebene zu richten. Denn wenn es gelingt, dass zwischen den Konfliktbeteiligten ein guter Draht bzw. eine bestimmte Qualität der Verbindung hergestellt und beibehalten werden kann, ergeben sich Konfliktlösungen auf der Sachebene oft nahezu von alleine. So bekommen alle Konfliktbeteiligte das, was sie brauchen.

Um dies zu erreichen, liefert das Modell mittels vier konkreten Schritten die dazu notwendige Orientierung.

Diese lassen sich in jeglichen Situationen von den Anwendenden wie eine Art Kompass nutzen, mit dem sie jederzeit ihre Haltung überprüfen und womöglich korrigieren können, mit der Sie anderen Menschen gegenübertreten. Im Zuge dessen lernen Sie zudem wie es möglich ist:

  • eigenen Ärger anderen gegenüber aufrichtig mitzuteilen – ohne dass es verletzend klingt,
  • Kritik und Vorwürfe anderer zu hören – ohne diese persönlich zu nehmen,
  • sich für eigene Anliegen kraftvoll einzusetzen – ohne auf Dominanzgebaren oder weniger offensichtliche Formen der Manipulation zurückzugreifen,
  • die Chancen zu erhöhen, dass andere bereit sind Ihre Bedürfnisse ernst zu nehmen,
  • in Konflikten und auch sonst, wenn starker Stress auf Sie einwirkt, Ihren Werten treu zu bleiben in der Art und Weise wie Sie mit anderen umgehen.

Ein Vertiefungsseminar zur effektiven Kommunikation mit GFK findet vom 09. - 10.02.2023 statt.

Referent: Jochen Hiester, zertifizierter Trainer für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC), Diplom-Sozialpädagoge (FH) Fortbildungen in Mediation, Teamentwicklung, Gruppendynamik, Arbeit mit dem inneren Kind, Deeskalation bei drohender körperlicher Gewalt, Improvisationstheater, Theaterpädagogik, Psychodrama, Themenzentrierter Interaktion

Teilnahmebeitrag: 160,00 € inkl. Verpflegung
Eine Übernachtung mit Frühstück zubuchbar: 46,00 €

November

low cost und good practice mit vianaNET

Der etwa dreistündige Kurs zeigt, wie Bewegungsabläufe, die z.B. mit einem Smartphone aufgenommen wurden, durch das Programm vianaNET analysiert und grafisch aufbereitet dargestellt werden können.

So lassen sich z.B. Flugbahnen von Bällen, Hoch- und Weitsprünge, Beschleunigungs- oder Bremsvorgänge darstellen und gestatten so detaillierte Rückschlüsse auf Geschwindigkeiten, Beschleunigungen, wirkende Kräfte sowie für den Physikunterricht der Oberstufe weitere Vertiefungen in Kinematik und Dynamik.

Die so gewonnenen Erkenntnisse können Trainingsverfahren und -resultate verbessern, zum anderen erzeugt vianaNet im Unterricht eine schülerzentrierte, an der Lebenswelt der Lernenden orientierte produktive Lernumgebung bei gleichzeitiger Entlastung der Lehrkraft.

Die Teilnehmenden haben nach einer kurzen Input- und Demo-Phase Gelegenheit zur intensiven Beschäftigung mit selbst erzeugten oder ggf. zur Verfügung gestellten Videoclips.

Teil 2 folgt im 1. Halbjahr 2023.

Benötigt werden: ein Notebook, die vorher downgeloadete Freeware viana.NET, ein iPhone/Smartphone mit Anschlusskabel zum Notebook und ggf. ein USB-Stick sowie optional eigene Videoclips.

Referent: Hanns Georg Tischbein, STD stellvertretender Schulleiter a.D. mit den Fächern Mathematik und Physik, Regionalberater Rheinland-Pfalz der Deutschen Schulakademie/ Deutscher Schulpreis

Zielgruppe: Alle Personen, die für ihr Hobby oder ihren Beruf an einer detaillierten Analyse von Bewegungsabläufen interessiert sind: Übungsleiter und Trainer, MINT-Lehrer aller Schularten

Teilnahmebeitrag: 45,00 € inklusive Verpflegung

WIE DIGITALISIERUNG UNSERE WELT VERÄNDERT

Mit dem Handy sind Sie mittendrin: für mehr Kontakte, mehr Wissen, mehr Austausch, mehr Unterstützung. Themen, Inhalte und Lösungswege werden unter Anleitung des Referenten und im Austausch mit der Gruppe erarbeitet und praktisch erprobt. Geringer Theorie-Anteil: Stattdessen stehen Spaß, voneinander Lernen, Austausch und gegenseitige Hilfe im Vordergrund. Die Teilnehmer*innen bringen ihr eigenes aktuelles Smartphone (Apple iOS/Android) mit und erhalten zum Abschluss eine Zusammenfassung mit den wichtigsten Informationen in komprimierter Form.

Für wen ist das Seminar interessant: Sie besitzen ein Smartphone und kommen damit eigentlich ganz gut klar? Sie glauben, dass „da noch mehr geht“. Sie sind neugierig und wollen auf aktuelle und zukünftige Entwicklungen vorbereitet sein? Dann ist dieser Workshop genau richtig für Sie.

Themen und Inhalte:

  • Mein Handy sinnvoll einrichten Apps, Einstellungen, Google-Account, Praxistipps u.a
  • In Kontakt bleiben mit Familie und Freunden WhatsApp-Messenger und empfehlenswerte Alternativen, Videotreffen mit Zoom und Alternativen (Jitsi Meet) selbst durchführen (Technik & Handhabung)
  • Gemeinsam weniger einsam Wie man sich mit Gleichgesinnten digital vernetzt – auch ohne soziale Medien
  • Zeit für Fragen, Austausch und Gespräche

Themen und Inhalte können gern in Absprache mit den Teilnehmern angepasst werden.

Referent: Wolfgang Gnoss, Diplom-Betriebswirt (FH) Trainer: Zentrum für digitale Teilhabe im Alter

Teilnahmebeitrag: 120,00 € inklusive Verpflegung

Kommunikation bildet die Grundlage aller sozialen Kontakte. Daher richtet sich der Blick systemischen Denkens auf Kommunikations- und Handlungsmuster. Vermeintliche Probleme werden nicht in der Person begründet und als Defizit interpretiert, sondern als Ergebnis von kommunikativen Wechselwirkungen zwischen Personen. Daher erscheint es besonders in beruflichen Kontexten von großer Bedeutung, kommunikative Prozesse mit Kund*innen, Klient*innen, Mitarbeiterinnen und unter Kolleg*innen zieldienlich mitzugestalten. Systemisch-lösungsorientierte Modelle bieten in diesem Zusammenhang seit Jahrzehnten hilfreiche Ideen und Konzepte.
Im Fokus stehen dabei Zukunftsvisionen von erfolgreicher Lebensgestaltung und Problembewältigung, auf bereits Gelingendem, auf Ressourcen oder auch auf erfolgreichen Lösungsstrategien der Vergangenheit.
Basierend auf einer Haltung, die von hoher Wertschätzung geprägt ist, gibt es eine Vielzahl hochwirksamer, Arbeitsfeld unabhängiger Methoden, die im Seminar erfahrbar gemacht und als „Rüstzeug“ Lehrkräften und anderen Praktiker*innen an die Hand gegeben werden.

Grundsätzlich orientiert sich das Seminar an den Bedürfnissen und praktischen Erfahrungen der Teilnehmer*innen; darüber hinaus:

  • Theorieinput zu systemisch-lösungsorientierten Konzepten mit kleinen Experimenten zur Vertiefung
  • Haltung- Menschenbild und grundlegende Fertigkeiten im Gespäch
  • Handwerkszeug- Systemisch-lösungsorientierte Fragetechniken
  • und vieles mehr

Referent: Karl-Peter Kirsch, Supervisor DGSv, Lehrender Supervisor SG (Systemische Gesellschaft e.V.)

Zielgruppe: Lehrkräfte, Praktiker*innen in psychosozialen und pädagogischen Arbeitsfeldern

Veranstalterin in Kooperation: BTS Mannheim

Seminargebühr: 320,00 € zzgl. Mwst.
Anmeldung über:www.bts-mannheim.de

Dezember

Ein kreativer Workshop

Schon seit längerem sind sie, die Engel, wieder stärker gefragt - und keineswegs nur zur Weihnachtszeit und gar nicht so sehr von den Theologen. Eher von Anthroposophen, Sterbeforschern, Psychotherapeuten, Künstlern und Filmemachern.

Sie treten im Fernsehen und im Theater, in Liedtexten und der Werbung auf. Manchmal erscheinen sie uns Menschen im Traum. Allemal leben sie in der Umgangssprache in Ausdrücken wie: Engelgleich, engelrein, du bist ein Engel, Engelsgeduld…

Kein Zweifel, wer an Engel glaubt, der fühlt sich beflügelt. Vielleicht öffnen sie einfach nur Türen zum Leben, wie es die Kunst Marc Chagalls zum Ausdruck bringt.

Lassen Sie sich inspirieren und beflügeln, Ihrer eigenen Kreativität Ausdruck zu verleihen. Wir malen u.a. Gemeinschaftswerke mit Gouache-Farben auf Großleinwand.

Sie nehmen mit: Inspiration, Freude an der eigenen kreativen Entfaltung und ein in Gemeinschaft entstandenes Kunstwerk.

Referentin: Dr. Sabine Tischbein

Teilnahmebeitrag: 110,00 € inklusive Verpflegung und Material

Umgang mit Veränderungen als Individuum und in Institutionen

Wir erleben es täglich – das einzig Beständige ist der Wandel.

Was löst ständiger Wandel in Menschen aus? Wie reagieren wir auf dauernde Veränderungen? Auf welche Weise können wir als Mensch, als Kolleg*in oder als Vorgesetzte*r agieren, damit die Belegschaft mit Zuversicht anstehende Veränderungen anpackt?

Diesen Fragen wollen wir in einem eintägigen Workshop nachgehen.

Wir setzen Impulse aus der neueren oder bekannten Kommunikationsforschung, wir diskutieren und wir suchen gemeinsam Wege und Antworten, um mit dieser Herausforderung umzugehen.

Referent*innen: Claudia Pochlatko, StD, Schulleitungsmitglied i.R.; Beraterin für Schulentwicklung; Hanns Georg Tischbein, STD stellvertretender Schulleiter a.D. mit den
Fächern Mathematik und Physik; Regionalberater Rheinland-Pfalz der Deutschen Schulakademie / Deutscher Schulpreis

Zielgruppe: Führungskräfte, an Führungsaufgaben Interessierte, Schulleitungsmitglieder

Teilnahmebeitrag: 140,00 € inklusive Verpflegung