Aktuelles

Lyrische Lesung – ein Abend mit Dr. Andreas Knapp

Montag, 11.03.2024 um 19:00 Uhr


Der bekannte spirituelle Lyriker und engagierte Ordensmann Dr. Andreas Knapp liest aus dem reichen Schatz seiner Gedichte, die Glauben so plastisch verkörpern können und uns mit auf die ewige Achterbahn der Gottessuche nehmen.

Einer seiner Gedichtbände „ganz knapp“ verhandelt die Vielschichtigkeit der Sprache wie auch des Menschen. Worte wie „Glaube“, „Hoffnung“ oder „Liebe“ lassen unterschiedliche Bedeutungen aufscheinen. Einerseits muss diese Vielfalt definiert, d.h. begrenzt werden. Andererseits weist der Bedeutungsreichtum darauf hin, dass der Mensch nie ganz zu fassen oder festzulegen ist. Auf diese unbegrenzbaren Dimensionen weisen die Gedichte von Andreas Knapp hin. Er begibt sich auf Spurensuche nach Worten, die über das Gewöhnliche hinausweisen: Gedichte an der Schwelle zu Gott.

Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Hildegard Schaefer-Breit (Klavier) und Pia Ockenfels-Mehren (Querflöte).

Zur Person:
Andreas Knapp ist Priester und Poet. Als Mitglied der Ordensgemeinschaft der „Kleinen Brüder vom Evangelium“ – Gemeinschaft des Carles de Foucault – hat er viele Jahre als Packer am Fließband gearbeitet. Er engagiert sich derzeit in der Flüchtlingsarbeit. Inmitten eines säkularen Umfeldes sucht er nach einer Sprache, in der die religiöse Sehnsucht des Menschen zum Ausdruck kommt. „Seine Gedichtbände zählen zu den sprachlich eindrucksvollsten Beispielen von spiritueller Poesie in unserer Zeit.“ (Prof. Dr. Georg Langenhorst)

Die Gesamtauflage seiner Bücher im Echter Verlag beträgt über 50.000 Exemplare. Sein literarisches Schaffen wurde vielfach ausgezeichnet: u.a. mit dem Franklin Award und dem Herbert-Haag-Preis.

Veranstaltungsort:
Aula im Kloster Maria Hilf • Eingang Bäckerseck
(Katharina-Kasper-Straße 10 • 56428 Dernbach)

Eintritt frei.

andreas_knapp_foto_gerd_neuhold_02
buch_andreas_knapp_800px